Angsterkrankungen

Zielgruppe

Mitarbeitende aus Eingliederungshilfe und Sozialpsychiatrie, wie Sozialarbeit, Assistenz, Heilerziehung, Heilpädagogik, Sozialpädagogik, Erziehung, Psychologie, Gesundheits- und Krankenpflege und Altenpflege, sowie Interessierte anderer Berufsgruppen

Inhalte

Angststörungen sind eine der häufigsten psychischen Erkrankungen. Der Umgang mit Betroffenen kann Nichtbetroffene an die eigenen Grenzen bringen.

  • Überblick über Entstehung und Aufrechterhaltung von Angststörungen
  • Erläuterung von klinischen Erscheinungsformen, diagnostischen Bausteinen und psychotherapeutischen Behandlungsstrategien
  • Fallbeispiele (gern auch mitgebrachte) zur Veranschaulichung wichtiger Kriterien zur Gestaltung einer tragfähigen therapeutischen Beziehung
  • Förderung von Verständnis für Patient/innen mit ihrer individuellen Problematik

 

Dozent

André Lischick
Dipl. Psychologe, psychologischer Psychotherapeut

Dauer

8 Unterrichtseinheiten

Datum

19.03.2020

Uhrzeit

von 9.00 bis 16.30 Uhr

Kosten

150 Euro, 130 Euro für Teilnehmende aus Einrichtungen der Diakonie

Abschluss

Teilnahmebescheinigung

Anmeldeschluss

20.02.2020
Fortbildungspunkte
8
8