Vorbereitung der Einrichtung auf die neuen Qualitätsprüfrichtlinien (QPR) des MDK

Zielgruppe

Pflegedienst-, Team- und Wohnbereichsleitungen aus Einrichtungen der stationären Altenpflege.

Inhalte

Die künftige Pflege-Qualitätsmessung für den stationären Bereich wird (nach Angaben des GKV Spitzenverbandes, Stand: Februar 2018) auf drei Säulen beruhen:

1. Qualitätsrelevante Informationen, die von den Einrichtungen zur Verfügung gestellt und nicht bewertet werden (z.B. „Allgemeine Informationen über die Einrichtung“, „Personelle Ausstattung“, „Möglichkeit des Kennenlernens der Einrichtung“).

2. Ergebnisse aus Qualitätsprüfungen zu bestimmten Qualitätsaspekten (z.B. „Unterstützung im Bereich Mobilität“ oder „Medikamentöse Therapie“), die von den medizinischen Diensten erhoben und hinsichtlich ihrer Qualität bewertet werden. Selbstverständlich bleibt es bei den jährlichen unangekündigten Qualitätsprüfungen in allen Pflegeheimen.

3. Ergebnisse aus Qualitätsindikatoren, die von den Einrichtungen zwei Mal pro Jahr erhoben werden und nach einem noch festzulegenden Verfahren extern auf Plausibilität geprüft werden (z.B. „schwerwiegende Sturzfolgen“ oder „unbeabsichtigter Gewichtsverlust“).

Den Gesetzgeber und den GKV-Spitzenverband eint das Ziel, mit der Umsetzung der Änderungen
ab Ende 2018 zu beginnen. Die flächendeckende Umstellung im stationären Bereich inkl. der Umsetzung der Qualitätsindikatoren sollen im Laufe des Jahres 2020 abgeschlossen sein.
Auf dieser Veranstaltung werden Sie umfassend über den aktuellen Stand der QPR informiert. Es wird ausreichend Raum zur kritischen Diskussion sowie zur Umsetzung der QPR in den Einrichtungen geben. Im Ergebnis wird für Sie deutlich, mit welchen Maßnahmen Sie sich auf die kommende MDK-Prüfung vorbereiten können.

 

Verantwortliche Koordinatorin

 

Birgit Szezinowski

Dozentin

 

Ina Nowack
Qualitätsmanagerin, Apothekerin

Hinweis

Diese Fortbildung bieten wir auch als Inhouse-Schulung in Ihrer Einrichtung an.

Dauer

8 Unterrichtseinheiten

Datum

30.08.2019

Uhrzeit

von 9.00 bis 16.30 Uhr

Kosten

130 Euro,
110 Euro für Teilnehmende aus Einrichtungen der Diakonie, inkl. Seminarunterlagen und Pausengetränke

Abschluss

Teilnahmebescheinigung

Anmeldeschluss

02.08.2019
Fortbildungspunkte
8
8