Forensik – Nachsorge von psychisch kranken Straftätern

Zielgruppe

Mitarbeitende aus Eingliederungshilfe und Sozialpsychiatrie, wie Sozialarbeit, Assistenz, Heilerziehung, Heilpädagogik, Sozialpädagogik, Erziehung, Psychologie, Gesundheits- und Krankenpflege und Altenpflege, sowie Interessierte anderer Berufsgruppen

Inhalte

Wie ist umzugehen mit Klient/innen, Kund/innen oder Bewohner/innen, deren Biographie durch einen Aufenthalt im Maßregelvollzug geprägt wurde?

In der Fortbildung erhalten Sie Basiswissen zum Thema Forensik. Was z. B. sind Unterschiede zum Strafvollzug? Exemplarische Fälle und gesetzliche Grundlagen helfen zu verstehen, wer in der Forensik untergebracht und was dort vorgehalten wird. Außerdem werden Unterschiede zur sonstigen sozialpsychiatrischen Klientel behandelt sowie die Besonderheiten der Nachsorge in ambulanten oder stationären Einrichtungen.

 

Dozentin

Anne Pitsch
Erziehungswissenschaftlerin, M.A, Teamleitung Sozialpsychiatrie

Dauer

8 Unterrichtseinheiten

Datum

13.05.2020

Uhrzeit

von 9.00 bis 16.30 Uhr

Kosten

130 Euro, 110 Euro für Teilnehmende aus Einrichtungen der Diakonie

Abschluss

Teilnahmebescheinigung
Fortbildungspunkte
8
8