Alt werden in Einrichtungen der Eingliederungshilfe (AwE)

Zielgruppe

Erzieher/innen, Assistenzkräfte, Sozialpädagogen/innen

Inhalte

Mitarbeitende in der Eingliederungshilfe sehen sich mit einer zunehmend älter werdenden Klientel konfrontiert. Fragen zum Altwerden der Betroffenen müssen diskutiert und beantwortet, Möglichkeiten und Grenzen geklärt werden. Alternserkrankungen wie z.B. Demenz, Diabetes, Herz- und Kreislauferkrankungen, Erkrankungen des Bewegungsapparates sowie Tod und Sterben gekoppelt mit zunehmender Pflegebedürftigkeit erfordern erweiterte Kompetenzen, wie z.B. rückenschonendes Arbeiten bei allen Mitarbeitenden. Diese Fortbildung soll einen Einblick in die zukünftigen Themen geben und Impulse setzen.

 

 

Termine

21.08.-22.08.2019

25.09.-26.09.2019

06.11.-07.11.2019

Verantwortliche Koordinatorin

Margret Schleede-Gebert

Dozent

– Margret Schleede-Gebert – Dipl. Gerontologin, Dipl. Sozialpädagogin, Erzieherin

Dauer

48 Unterrichtseinheiten

Datum

21.08.2019 bis 07.11.2019

Uhrzeit

von 8.30 bis 15.30 Uhr

Kosten

560 Euro,
520 Euro für Teilnehmende aus Einrichtungen der Diakonie, inkl. Seminarunterlagen und Pausengetränke

Abschluss

Teilnahmebescheinigung

Anmeldeschluss

24.07.2019
Fortbildungspunkte
20
48