Berater/in Gesundheitliche Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase (GVP) nach §132g SGB V

Hinweis: Zu diesem neuen Angebot beantwortet Frau Ludewig Ihre Fragen gerne auch in einem persönlichen Gespräch. Kontaktdaten s.u.

Zielgruppe

(entsprechend der Rahmenvereinbarung nach 132 §12 Abs. 4 SGBV)

 

Gesundheits- und Krankenpfleger/innen, Altenpfleger/innen, Kinderkrankenpfleger/innen, Heilerziehungspfleger/innen, Heilpädagog/innen, Erzieher/innen

oder Interessent/innen mit einem Studienabschluss im Bereich Gesundheits-, Pflege-, Geistes-, Sozial-, Medizin- oder Erziehungswissenschaften.

Erforderlich ist der Nachweis einer einschlägigen Berufserfahrung innerhalb der letzten acht Jahre (mind. im Umfang von einer halben Stelle) in einer/einem

  • vollstationären Pflegeeinrichtung
  • ambulanten Pflegedienst
  • ambulanten Hospiz- bzw. Kinderhospizdienst
  • stationären Hospiz- bzw. Kinderhospiz
  • SAPV Team
  • Palliativstation oder einem Palliativdienst im Krankenhaus
  • Einrichtung der Eingliederungshilfe für Erwachsene sowie Kinder und Jugendliche.

Inhalte

Im Zuge der Umsetzung des Hospiz- und Palliativgesetzes wird die Gesundheitliche Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase (GVP) in stationären Pflegeheimen und Einrichtungen der Eingliederungshilfe als neue, zusätzlich refinanzierbare Aufgabe definiert. Ziel ist es, einen Kommunikationsprozess zwischen Betroffenen und Berater/innen zu initiieren, in denen Wünsche bezüglich der letzten Lebensphase besprochen werden können.

 

Die Schulung entspricht der Rahmenvereinbarung nach §132g Abs.3 SGBV und gliedert sich in 3 Bereiche:

 

Theoretischer Unterricht (48 UE)

Kenntnisse zu medizinisch-pflegerischen Sachverhalten, ethische und rechtliche Rahmenbedingungen, Dokumentation und Vernetzung, Kommunikation in Beratungsgesprächen zur GVP inkl. Intensivtraining

 

Praxisteil 1 (12 UE pro Teilnehmer)

Sie führen unter Aufsicht zwei GVP Beratungsprozesse mit vier begleitenden Gesprächen durch.

 

Praxisteil 2 (12 UE)

Innerhalb von 10 Monaten führen Sie sieben dokumentierte GVP Beratungs-prozesse in Alleinverantwortung durch und erhalten eine kollegiale Beratung.

 

Koordinatorin

Christel Ludewig, Lehrerin für Pflegeberufe, zertifizierte Kursleitung nach dem Basiscurriculum Palliative Care (Kern, Müller, Aurnhammer) und praxiserfahrenes Referententeam

 

Diakonische Fort- und Weiterbildungsakademie gGmbH

Weidestraße 132

22083 Hamburg

Telefon 040 8060671-51

Fax 040 8060671-60

christel.ludewig@dfa-hamburg.de

www.dfa-hamburg.de

Hinweis

Für Interessierte aus Hamburg:

Eine Teilförderung durch die von der HPG durchgeführte 4. Bildungsoffensive in der Altenpflege wurde in Aussicht gestellt. Nähere Informationen folgen voraussichtlich im Herbst.

Dauer

72 Unterrichtseinheiten

Datum

10.09.2018 bis 23.07.2019

Uhrzeit

von 9.00 bis 16.30 Uhr, kolleg. Beratung in Praxisteil 2 von 10.00 bis 12.30 Uhr

Blöcke

Als theoretischer Unterricht

1          10.09. – 12.09.2018

2          20.09. – 21.09.2018

3          25.10.2018

 

Praxisteil 1

Begleitung zweier Beratungsprozesse durch Dozent/innen nach individueller Terminabsprache

 

Praxisteil 2

Kollegiale Beratung

10.01.2019

18.03.2019

14.05.2019

23.07.2019

Kosten

1.200 €

inkl. Seminarunterlagen und Pausengetränke

Abschluss

Teilnahmebescheinigung / Zertifikat
Fortbildungspunkte
20
72