DFA vor Ort - Beratung und Prozessbegleitung

Zielgruppen

 

Wir unterstützen mit unserem Angebot „DFA vor Ort – Beratung und Prozessbegleitung“ Einrichtungen der Eingliederungshilfe, ambulante Dienste, stationäre Pflegeeinrichtungen, Tagespflegeeinrichtungen und Wohnpflegegemeinschaften darin, die Arbeit mit und für pflegebedürftige Menschen weiterzuentwickeln. Unser Angebot ist für alle Berufsgruppen konzipiert, die am Betreuungsprozess beteiligt sind: Pflegekräfte, Erzieher, Sozialpädagogen, Assistenzkräfte, leitende Mitarbeitende, hauswirtschaftliche Mitarbeitende, Betreuungskräfte § 87b, Therapeuten, Haus- und Fachärzte.

 

Inhalte

 

Die Pflegesituationen werden immer komplexer, bedingt etwa durch gerontopsychiatrische Erkrankungen der betreuten Menschen. Das ist eine Herausforderung für die Einrichtungen und die Mitarbeitenden. Ohne stetige Entwicklung und Ausbau der Kompetenzen kann es schnell zu Überforderungen kommen. Mit unserem Angebot wird erreicht, dass die Mitarbeitenden in ihren fachlichen, methodischen und sozialen Kompetenzen gestärkt werden. Sie kommen zu einer professionellen Haltung im Umgang mit pflegebedürftigen Menschen. Mit unserem
Angebot begleiten wir einzelne Mitarbeiter, Teams und Leitungskräfte. „DFA vor Ort – Beratung und Prozessbegleitung“ setzt sich aus verschiedenen Bausteinen zusammen. Der Unterschied dieses Angebotes zur „Inhouse-Schulung“ ist der Prozesscharakter, d. h. Sie entscheiden sich dafür, über eine einmalige Veranstaltung hinaus, eine komplexere Begleitung einzugehen. Die individuelle Kombination der Bausteine, Dauer und Häufigkeit richten sich nach dem Bedarf der Einrichtung.

 

Unsere Bausteine konkret:

  • Grundlagenseminare
  • Krankheitsbilder wie Demenz, Depression, Delir, Wahn, Sucht und Verwahrlosungstendenz
  • Umgang mit daran erkrankten Menschen
  • Therapeutisch reflektiertes Handeln
  • Pflegeplanung und Pflegedokumentation
  • Stärkung der Leitungskompetenzen

Fallbesprechung

 

Anhand konkreter Beispiele aus der jeweiligen Einrichtung werden interdisziplinär, situations- und prozessorientiert Fälle mit Moderation, Dokumentation und halbjährlichem Feedback im Team und Leitungskreis besprochen.

 

Beratung und Konzeptentwicklung

 

Die Entwicklungsschritte der Einrichtung werden reflektiert, in Form bereichsbezogener Konzepte dokumentiert und das weitere Vorgehen abgestimmt.

 

Coaching

 

Nach der Analyse der aktuellen Situation werden berufliche Ziele und die dazu gehörenden Kompetenzen entwickelt und umgesetzt.

 

Verantwortliche Koordinatorinnen und Dozentinnen

 

Sandra Eisenberg
Dipl. Pflegewirtin (FH), systemischer Coach

 

Margret Schleede-Gebert
Dipl. Gerontologin, Dipl. Sozialpädagogin, Erzieherin

 

Termine werden individuell vereinbart.

Kosten s. Inhouse-Preisliste und nach Vereinbarung.