Gewaltfreie Kommunikation

Zielgruppe

Leitungskräfte und Fachkräfte in stationären und teilstationären Pflegeeinrichtungen sowie ambulanten Pflegediensten, Krankenhäusern und Einrichtungen der Eingliederungshilfe.

Inhalte

In der alltäglichen Kommunikation und bei Konfliktlösungen ist die „Gewaltfreie Kommunikation“
nach M. Rosenberg ein erfolgreiches Handlungskonzept. Ausgehend von der These, dass unser Handeln durch Bedürfnisse gesteuert wird, steht die Schaffung einer wertschätzenden Beziehung für ein kooperatives und kreatives Miteinander im Vordergrund. Diese Fortbildung vermittelt den Teilnehmenden das Konzept der „Gewaltfreien Kommunikation“ auf kreative Weise, auch anhand von praxisnahen Beispielen.


Inhalte des Seminars sind u.a.:


• Struktur- und Beziehungskonflikte
• Gefühle und deren Beschreibung
• Die Rolle von Bedürfnissen

 

 

Verantwortliche Koordinatorin

Melanie Feige

 
Dozentin
Gabriele Paulsen
Coach, Trainerin Gewaltfreie Kommunikation, Pflegeberaterin, Krankenschwester

Dauer

8 Unterrichtseinheiten

Datum

18.02.2019

Uhrzeit

von 8.30 bis 16.00 Uhr

Kosten

130 Euro,
110 Euro für Teilnehmende aus Einrichtungen der Diakonie, inkl. Seminarunterlagen und Pausengetränke

Abschluss

Teilnahmebescheinigung

Anmeldeschluss

21.01.2019
Fortbildungspunkte
8
8