Weiterbildung Stationsleitung 300 plus (Aufbaumodul)

Kurs SL 300 plus (LP 28/18)

Zielgruppe

Pflegekräfte, die bereits eine Qualifizierung zur „Leitung einer Station oder Funktionseinheit im Krankenhaus“ über mindestens 500 Unterrichtseinheiten erfolgreich abgeschlossen haben.

Inhalte

Viele Stationsleitungen haben in den letzten Jahren ihre Qualifikation auf der Grundlage einer Weiterbildung mit einem Umfang von 540 Unterrichtseinheiten erworben. Dieser Umfang entspricht dem hamburgischen Landesrecht.

Die Deutsche Krankenhausgesellschaft empfiehlt für Leitungen einer Station/eines Bereichs im Krankenhaus eine Qualifikation im Umfang von 800 Unterrichtseinheiten. Dieser Umstand führt in der Praxis, z.B. bei der Umsetzung von GB-A Richtlinien oder auch bei MDK-Prüfungen, immer wieder zu Irritationen.

Das hamburgische Landesrecht wird voraussichtlich mit Wirkung zum 01.01.2020 die Prüfungsordnung auf 800 Unterrichtseinheiten anpassen.

Wir möchten Ihnen mit unserem Aufbaumodul „Stationsleitung 300 plus“ die Möglichkeit anbieten, sich als Leitungskraft zeitnah nachzuqualifizieren. So können Sie sich den geänderten formalen Anforderungen anpassen und auch eine attraktive Gelegenheit nutzen, sich mit neuen Fragen des Pflegemanagements auseinanderzusetzen.

Das Aufbaumodul umfasst insgesamt 300 Unterrichtseinheiten und ist Bestandteil der staatlich anerkannten PDL- Weiterbildung zur „Leitenden Pflegefachkraft“. Die Teilnehmenden des Moduls „Stationsleitung 300 plus“ erhalten zusätzlich gesonderten Unterricht im Bereich Krankenhausfinanzierung und Personalbedarfsplanung im Umfang von 40 Stunden.

 

Managementkompetenz

• Personalmanagement
• Recht, z. B. Arbeits-, Haftungs-, Sozialrecht,Hygienemanagement
• Betriebswirtschaft, z. B. Aufbau und Wirkungsweise von DRGs, Entlassungsmanagement,
ambulante Behandlungsformen, Grundlagen des Controllings, Personalkalkulation und Personalbedarfsplanung
• Qualitätsmanagement, Risiko- und Beschwerdemanagement
• Marketing und Changemanagement

 

Psychosoziale und kommunikative Kompetenz

• Kommunikation und Argumentation
• Konfliktmanagement
• Personalführung
• Beratung und Beratungskonzepte
• Präsentation und Moderation Pflegefachliche Kompetenz
• aktuelle Berufspolitik
• Pflegewissenschaft und -verständnis
• externe Qualitätsprüfungen

 

Pflegefachliche Kompetenz

• aktuelle Berufspolitik
• Pflegewissenschaft und -verständnis
• Leitlinien und Standards in der Pflege, z.B. Implementierung nationaler
Expertenstandards
• externe Qualitätsprüfungen

 

 

Verantwortliche Koordinatorin und Kursleitung
Christiane Kallenbach
Pflegedirektorin, systemischer Coach, Gesundheits- und Krankenpflegerin

 

 

Erforderliche Anmeldeunterlagen
• tabellarischer Lebenslauf und Lichtbild in Farbe
• beglaubigte Kopie der staatlichen Anerkennung/des Berufsabschlusses oder einfache
Kopie und Vorlage des Originals in der Seminarverwaltung
• Nachweis einer mindestens zweijährigen Berufstätigkeit in der Pflege
• Nachweis Abschluss „Leitung einer Station oder Funktionseinheit im Krankenhaus“ im
Umfang von mindestens 500 Unterrichtseinheiten

Hinweis

• Dieses Angebot bzw. einzelne Blöcke sind als Bildungsurlaub anerkannt.
• Bei gleichzeitiger Buchung der Weiterbildungen „Leitung einer Station oder einer Funktionseinheit
im Krankenhaus“ und „Stationsleitung 300 plus“ (insg. 840 Unterrichtseinheiten) verringert sich der Gesamtpreis um 200 Euro.

 

Dauer

340 Unterrichtseinheiten

Datum

20.12.2018 bis 18.10.2019

Uhrzeit

von 08.30 bis 16.00 Uhr

Blöcke

Einführungstag 20.12.2018
1. 15.01.–18.01.2019
2. 11.02.–15.02.2019
3. 01.04.–05.04.2019
4. 17.06.–21.06.2019
5. 26.08.–30.08.2019
6. 14.10.–18.10.2019


1 Studientag Feb.
5 Tage Hospitation März/April/Mai
20.05.2019 Präsenzstudientag
5 Studientage Abschlussarbeit Juni/Juli
19.08.2019 Präsenzstudientag
(Abgabe Abschlussarbeit)
1 Studientag Sept.

Kosten

2.850 Euro,
2.650 Euro für Teilnehmende aus Einrichtungen der Diakonie,

zzgl. Prüfungsgebühren, inkl. Seminarunterlagen und Pausengetränke

Abschluss

Staatliche Anerkennung
Fortbildungspunkte
30
340